MVG sagt

TICKET HOTLINE 0651/46290103 // Mo.-Fr. 10-14 Uhr, Di. 10-16 Uhr

Ticketvorverkaufsstelle der Arena am 01.07. nur telefonisch erreichbar.

Wegen des European Darts Matchplay in der Arena Trier ist unsere Ticketvorverkaufsstelle am Freitag, den 01.07. nicht zugänglich und nur telefonisch erreichbar. Wir bitten um Verständnis.

Großes Turnier in der Arena Trier: der 1. TRIERER KICKER CUP am 05. August 2022! Anmeldephase läuft

Wer ist das beste Kicker-Team in der Region? Finden wir es heraus! Am 05. August in der Arena Trier!

Zum ersten Mal wird in der Arena Trier ein großes internationales Kicker-Turnier ausgetragen, bei dem jede*r teilnehmen kann. Und das einen Tag bevor die Profis zum Tischfußball-Bundesligafinale am 06. & 07. August in der Arena auflaufen.

Gespielt wird in Zweierteams: egal, ob mit Arbeitskolleg*in, Vereinskamerad*in oder Kommiliton*in – findet euer Team, habt Spaß und messt euch mit den anderen!

Habt ihr das Zeug den 1. Trierer Kicker-Cup zu holen? Macht mit und fightet um den Siegerpokal! Für die Podiumsplätze legen wir sogar noch was Nettes drauf 😉

Preise:

  1. Platz: Logentickets für 10 Personen inkl. Getränke & Snacks bei einem Event nach Wahl in der Arena Trier (nach Absprache)
  2. Platz: 4 Freitickets für ein Event nach Wahl in der Arena Trier
  3. Platz: 50€ Verzehrgutschein für das „Front of House“ in der Arena Trier

Startgebühr:
50€ pro Team (25€ pro Person) – Zahlung am Veranstaltungstag bar vor Ort

Anmeldeschluss:
4. August 2022

Turniermodus:
Vorrunde (Gruppenphase) + K.O.-Runde

Beginn:
ab 17 Uhr

Anmeldung: (Team-) Namen, (Mail-) Adresse & Telefonnummer per Mail an:

Marvin Theis
E-Mail: m.theis@mvg-trier.de

Tel.-Nummer für Rückfragen: 0651-46290-114

„Let´s do it again“! Trier bekommt Zuschlag für die Handball-WM 2025

Die Arena Trier wird Austragungsort der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen 2025 in Deutschland und den Niederlanden. Das hat der Deutsche Handballbund am Montag bekannt gegeben. Damit kommt zum zweiten Mal eine Handball-WM nach Trier.

Auf einer Pressekonferenz in Dortmund verkündete der DHB am Montagnachmittag die insgesamt drei deutschen Standorte für die WM 2025: Dortmund, Stuttgart und Trier mit der Arena. Nach der Vergabe zur WM 2017 entschied sich der Verband somit erneut für die städtische Halle als Turnierspielstätte. „Die Arena ist genau der richtige Ort, die Handball-WM 2025 zu feiern. Schon bei der letzten WM haben wir gezeigt, wie die Fans in Trier mitgehen und beste Stimmung schaffen. Ich freue mich daher sehr, dass dieses Top-Event wieder nach Trier kommt und wir internationalen Spitzensport in unserer Arena sehen können“, kommentiert Triers Kultur- und Tourismusdezernent Markus Nöhl die Bekanntgabe.

Überzeugt hat letztlich das Gesamtpaket, sagt der Geschäftsführer der Arena-Betreibergesellschaft MVG Trier, Arnd Landwehr: „Trier kann WM. Das haben wir 2017 bewiesen und auch in unserer Bewerbung für 2025 noch einmal deutlich gemacht. Wir haben in und um die Arena nicht nur die komplette Infrastruktur für ein solches Turnier, sondern auch den Rückhalt der Stadt. Dazu kommen die gewaltige Resonanz und die bombastische Atmosphäre, die wir bereits damals hier erlebt haben – nicht zu vergessen die Handballtradition, die die Stadt mit den Miezen hat. Hier weiß der DHB, was er bekommt. Und als Arena-Team könnten wir nicht stolzer sein nur acht Jahre nach dem letzten Mal erneut eine Handball-WM mit austragen zu dürfen. Die ganze Sportwelt wird zusehen, das ist eine Riesensache für uns.“

Vor fünf Jahren war Trier Spielort für die WM-Vorrundengruppe mit den Handballerinnen aus Frankreich, Spanien, Rumänien, Slowenien, Paraguay und Angola. Insgesamt kamen rund 25.000 Besucher*innen zu den Partien in die Arena. Bei der Weltmeisterschaft 2025 werden vom 27. November bis 02. Dezember gleich zwei Vorrundengruppen mit je vier Teams hier spielen. Wer genau in der Arena Trier auflaufen wird, entscheidet sich allerdings erst 2024 nach Qualifikationsphase und Auslosung.

Wichtige Infos für das ausverkaufte Konzert von CRO

Liebe Konzertbesucher*innen,

CRO macht auf seiner „trip is (a)live 2022 “-Tour diesen Samstag Halt in der Arena Trier. Um einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gewährleisten zu können, bitten wir euch um Beachtung der nachfolgenden Punkte:

KINDER- UND JUGENDSCHUTZ

Unter 14-Jährige dürfen dieses Konzert NUR in Begleitung einer volljährigen Person besuchen. Dies kann entweder die sorgeberechtigte Person selbst oder eine beauftragte volljährige Person sein. Hierfür muss von den Sorgeberechtigten ein Erziehungsauftrag ausgefüllt und unterzeichnet werden („Muttizettel“), sowie eine Ausweiskopie des/der Sorgeberechtigten beigefügt werden. Bitte beachten, dass sowohl der/die zu Beaufsichtigende als auch die erziehungsbeauftragte Person einen Lichtbildausweis (Personalausweis) vorlegen müssen. Das Konzert wird um 22:00 Uhr beendet sein.

ANREISE, PARKEN, ÖPNV
Aufgrund des großen Andrangs bei der Veranstaltung empfehlen wir die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Eintrittskarte gilt als Fahrausweis im gesamten VRT-Verbund* – bitte die Linien 1, 86 und R200 benutzen, Ausstieg „Herzogenbuscher Straße“ (direkt an der Arena). Für einen genauen Fahrplan findet ihr hier die Auskunft des Verkehrsverbundes VRT >>> http://bit.ly/FahrplanArenaTrier. (* Stadt Trier, Eifelkreis Bitburg-Prüm, Landkreis Bernkastel-Wittlich, Landkreis Trier-Saarburg, Landkreis Vulkaneifel)

Bei Anreise mit dem PKW: Arenaeigene Parkflächen stehen auf dem Dach des Globus Baumarkt zur Verfügung. Darüber hinaus können die öffentlichen Parkplätze rund um die Arena verwendet werden. Wichtig: Die Parkplätze des Globus-Baumarkt (ebenerdig) und der Möbel Fundgrube sind keine offiziellen Parkflächen für Veranstaltungen. Parken geschieht hier auf eigene Gefahr und Kosten.

Plant aufgrund des Andranges bei der Veranstaltung (das Konzert ist ausverkauft) genügend Zeit für die Anreise mit ein!

EINLASS / EINGÄNGE
Der Einlass zum Konzert erfolgt ab 18:00 Uhr, das Konzert beginnt um 19:30 Uhr. Bitte beachtet beim Einlass die Ausschilderung der jeweiligen Hallen-Eingänge für INNENRAUM, TRIBÜNE und UMGANG.

  • Den Einlass für INNENRAUM-Tickets (EINGANG 3/4) findet ihr ebenerdig an der Hallenseite(„Herzogenbuscher Straße“) – hier gibt es einen Zugang für Personen über 16 Jahren und einen Zugang für Personen unter 16 Jahren.
  • Der Einlass für UMGANG/TRIBÜNEN-Tickets findet am regulären Haupteingang im 1. OG (EINGANG 1) statt.
  • Logengäste/Rollstuhlfahrer*innen bitte den EINGANG 2 benutzen.

Bitte beachtet, dass folgende Gegenstände auf dem Veranstaltungsgelände und in der Arena NICHT ERLAUBT sind:
– Feuerwerkskörper jeder Art inkl. Bengalische Fackeln, Wunderkerzen etc.
– Waffen, waffenähnliche, gefährliche & spitze Gegenstände
– Getränke jeglicher Art, sowie Glasflaschen, Dosen, Tetras und Pet-Flaschen
– Drogen jeglicher Art
– Sprühfarbe & Gassprühdosen, Deo- und Haarspraydosen
– Größere Taschen oder Rucksäcke, Faustformel: größer als DIN A4
– Stock-Regenschirme mit Metallspitze, Fahnenstangen
– Jegliche professionelle analoge oder digitale Ton- und/oder Bildaufnahmegeräte (wie z.B. Digicam, Film- und Videocameras, IPads, GoPro ́s etc.)
– Tablet-Computer & Selfie/GoPro-Sticks
– Rassistisches, fremdenfeindliches und radikales Propaganda-Material

Folgende Gegenstände sind ERLAUBT:
– Kleinere Taschen, Rucksäcke oder Bauchtaschen kleiner als DIN A4
– Kleinkameras und Fotohandys
– Medizinisch notwendige Grundversorgungsbedarfe, wie z.B. Insulinspritzen etc.

Bitte habt Verständnis dafür, dass es keine Möglichkeit gibt, abgenommene Gegenstände am Eingang zu deponieren. Am besten, ihr nehmt einfach von Anfang an nur das Notwendigste mit. Dies verkürzt auch die Wartezeiten für alle Besucher*innen bei den Taschenkontrollen, die sehr gründlich durchgeführt werden. Bitte respektiert die Anweisungen des Sicherheitspersonals und reist möglichst frühzeitig an.

TASCHENKONTROLLEN
Beim Einlass werden Taschenkontrollen durchgeführt, ebenso gelten alle Regeln des Kinder- und Jugendschutzes.

GASTRONOMIE
Essens- und Getränkestände sind auf dem Veranstaltungsgelände und in der Halle vorhanden.

AUFZEICHNUNG & AUSSTRAHLUNG DER VERANSTALTUNGEN
Als Besucher der Veranstaltungen erklärt Ihr Euch damit einverstanden, dass Ihr möglicherweise bei Ausstrahlung der Aufzeichnung dieser Veranstaltungen via Rundfunk u/o TV oder ihrer sonstigen Verwertung (insbesondere Presse) im Bild zu sehen seid.

Neuer Termin für SAMUEL KOCH

Samuel Koch verschiebt seine Live-Show „Schwerelos“ auf Frühjahr 2023. Neuer Termin ist der 24.05.23. Bereits gekaufte Tickets bleiben gültig.

„Richtig gute Musik – SINNvolles, ab und zu ein bisschen Quatsch – reichlich Action und natürlich herrlich gefühlvoller Kitsch, ein Abend, um SCHWERE loszuwerden.“ So beschreibt Samuel Koch seine erste Live-Show, eine Mischung aus Schau(spiel), Konzert, Sit-up-Comedy, Varieté und inspirierenden Impulsen. Die für den Herbst 2022 geplante Tour muss aufgrund der Folgen der Corona-Pandemie in den Mai 2023 verlegt werden. Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit. Die Termine in Wien, Mainz, Friedrichshafen, Bamberg, Magdeburg, Rostock, Lübeck, Würzburg und Mannheim können aus logistischen Gründen im Mai 2023 leider nicht stattfinden. Die Eintrittskarten für diese Konzerte können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

„Ich freue mich sehr, gemeinsam mit vielen von euch herauszufinden, wie das Leben wieder leichter wird – an einem Abend voller Freude, Hoffnung und echten Emotionen“, verspricht Samuel Koch.

Aktion für FLOHMÄRKTE am 23.+24. April: KOMBI-TICKET für die Standmiete

Für das FLOHMARKT-Wochenende am 23.+24.04. gibt es für alle Händler*innen eine Aktion: wer an beiden Tagen Stände aufbaut, zahlt nur 15 € Miete und spart damit 5€.

Öffnungszeiten am Samstag, den 23.04.: 7 Uhr – 15 Uhr
Öffnungszeiten am Sonntag, den 24.04.: 11 Uhr – 17 Uhr

Der Aufbau der Stände ist früher möglich.

Playoff-Auftakt am Freitag: RÖMERSTROM Gladiators gegen Bayer Giants Leverkusen

Erste Trierer Playoff-Serie mit Heimrecht startet am Freitag um 19:30 Uhr. Alle Gladiatoren einsatzfähig.
Erstmals in der Geschichte der RÖMERSTROM Gladiators stehen die Trierer Profibasketballer auf dem vierten Platz der Abschlusstabelle der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Mit 19:13 Siegen und etwas Schützenhilfe der PS Karlsruhe Lions, die in ihrem Nachholspiel den bisherigen Spitzenreiter der Rostock Seawolves schlugen, haben sich die Gladiatoren das Heimrecht für die erste Playoff-Runde 2021/22 gesichert. Nicht nur das erste und dritte Spiel der Serie werden in Trier stattfinden, auch in einem möglichen und entscheidenden fünften Spiel würden die Moselstädter in der Arena Trier auflaufen. „Wir sind natürlich sehr glücklich am Ende der Saison nicht nur das Saisonziel – uns für die Playoffs zu qualifizieren – erreicht zu haben, sondern uns mit dem Heimrecht eine gute Ausgangsposition für die erste Runde geschaffen zu haben. Mit Blick auf das Auswärtsspiel am Sonntag hoffen wir natürlich auch auf große Unterstützung in Leverkusen, da die Fahrt verhältnismäßig kurz ist“, sagt Andre Ewertz, Geschäftsführer der RÖMERSTROM Gladiators.

Nachdem die Bayer Giants Leverkusen lange Zeit den vierten Tabellenplatz innehatten entschied letztlich ein Vierer-Vergleich zwischen Trier, Leverkusen, Paderborn und Karlsruhe über die finalen Platzierungen. Aufgrund des Karlsruher Sieges in Rostock und der direkten Vergleiche untereinander rutschten die Giants letztlich noch auf den fünften Platz und müssen das Heimrecht an die Gladiatoren abtreten. In der regulären Saison verloren die Moselstädter das Spiel im Rheinland mit 76:90, das Rückspiel in der Arena Trier jedoch bleibt im Trierer Basketball-Gedächtnis haften, als es den Gladiators gelang in nur sieben Spielminuten einen 20-Punkte-Rückstand in einen 84:80 Heimsieg zu verwandeln. Auch Gladiators-Headcoach Pascal Heinrichs weiß um die Stärke der Giants und sagt: „Leverkusen ist für uns nicht das perfekte Match-Up, sie können unsere Physis unter dem Korb matchen. Dennoch sind wir überzeugt, dass wir Inside stärker sind und wollen das nutzen. Mit Derrick Gordon und Thomas Grün sind zwei wichtige Akteure zurück im Team, die uns vor allem defensiv nochmal deutlich stärker machen. Wir denken von Spiel zu Spiel und der Fokus liegt jetzt voll auf dem ersten Heimspiel am Freitag. Wir freuen uns, dass es endlich losgeht und wir vor unseren Fans in die Playoffs starten können“.

In einem sehr ausgeglichenen Leverkusener Kader stachen in der regulären Saison vor allem die drei US-Akteure Quentin Goodin, Spencer Reaves und JJ Mann heraus. Point Guard Goodin erzielte pro Spiel durchschnittlich 15,5 Punkte pro Spiel, fiel in den letzten Partien der Hauptrunde jedoch verletzt aus. Ob der Playmaker der Giants am Freitag wieder einsatzfähig ist, steht noch nicht fest. Scharfschütze Reaves steuerte durchschnittlich 14,1 Punkte pro Spiel bei, Allrounder JJ Mann 13 Zähler pro Partie. Auch die deutsche Rotation der Rheinländer strotzt vor ProA-Erfahrung und zeigte starke Leistungen in der regulären Saison. Guard Luis Figge (11,3 Punkte pro Spiel), die beiden Big Men Dennis Heinzmann (10,4 PpS) und Marko Bacak (9 PpS) sowie die Forwards Melvin Jostmann (8 PpS) und Ferenc Gille (5,1 PpS) machen die Leverkusener zu einem variablen und schwer auszurechnenden Gegner. Auf Trierer Seite kann Cheftrainer Pascal Heinrichs auf die volle Mannstärke zurückgreifen, alle Gladiatoren sind am Freitag einsatzfähig.

Zu den Tickets

Quelle: RÖMERSTROM Gladiators Trier

Interaktive Gaming Convention mit pädagogischem Mehrwert – die „PLAY!“ startet im Oktober 2022

Drei Eventveranstalter haben sich zur Aufgabe gemacht, die Gaming-Szene der Großregion Trier-Saar sichtbar zu machen. Dazu veranstalten sie die “Play! – Interactive Gaming Convention” am 22. und 23. Oktober 2022 in der Messehalle Trier. Die Convention besteht neben Messeauftritten lokaler Spielestudios und E-Sport-Turnieren auch aus medienpädagogischen Angeboten.

Entwicklerstudios der Region sichtbar machen, E-Sports-Turniere für Profis und Einsteiger:innen anbieten und junge Mediennutzer:innen über Perspektiven und Risiken neuer Medien beraten: Dies sind Ziele der “Play! – Interactive Gaming Convention”. Umgesetzt wird die Convention in der Messehalle Trier – mit einem Ausstellungsbereich auf der einen, einem umfangreichen Programm zu Gaming und E-Sports auf der anderen Seite. Das Hauptaugenmerk der Ausstellenden liegt auf lokalen Entwicklungen. “Trier ist ein wichtiger Standort für die Gaming-Branche. Es fehlt allerdings an Sichtbarkeit.”, so Christopher Manske, Entwickler aus Trier.

Das Programm findet auf einer großen Bühne statt. Besucher:innen haben die Möglichkeit an E-Sports-Turnieren teilzunehmen und live auf der Bühne um Preise zu spielen. Dazu ergänzen Podiumsdiskussionen mit Entwickler:innen und Politiker:innen sowie Musikauftritte von Künstler:innen aus der Szene das Programm.

Auch bietet die Convention ein medienpädagogisches Beratungsangebot. “Videospiele kennt man bereits im jungen Alter. Wichtig ist es, den richtigen Umgang mit Spielen und Medien kennenzulernen. Familien sind herzlich eingeladen, sich bei uns dazu beraten zu lassen.”, so Oliver Jax, Projektleiter der Convention. Tickets können später über die Homepage der Veranstaltung erworben werden. Schon jetzt kann man sich über die Seite https://www.play-con.de zum Newsletter voranmelden.

Die Hauptverantwortlichen der “Play! – Interactive Gaming Convention”

Oliver Jax ist pädagogische Fachkraft in einem inklusiven Berufsvorbereitungsjahr. Darüber hinaus leitet er das Projekt “Esports eXperience West”, in dem er bereits Turniere für GameUp! Rheinland-Pfalz und Amazon University Esports Germany organisiert hat.

Daniel Igel organisiert mit seiner Agentur “Next Heroes” seit mehreren Jahren Gamingund Nerd-Events im Saarland. Dazu zählen die “Retrobörse Saar”, die deutsche Tetris Meisterschaft von “Classic Tetris Germany” und das “Enter Game Cup” Esport Event.

Manuel Buß ist Eventmanager im Verein “Gamesahead e.V.”. Er organisiert Messeauftritte für Entwickler:innen, unter anderem für die Gamescom.

Konzert von HELMUT LOTTI ins nächste Jahr verlegt

Die für 21.04. geplante Show von HELMUT LOTTI muss leider ins nächste Jahr verlegt werden. Neuer Termin ist der 27.04.23. Bereits gekaufte Tickets bleiben gültig.

ELVIS – DAS MUSICAL am 16.04. abgesagt

Liebe Besucher*innen,

Leider kann die Veranstaltung ELVIS – Das Musical am 16.4.2022 in der Arena Trier aufgrund von Coronafällen innerhalb der Besetzung kurzfristig nicht stattfinden und muss ersatzlos abgesagt werden.

Tickets können an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden.

Unsere Partner

UNSERE SPORTTEAMS